Frauen - Integration in den Arbeitsmarkt (FrIdA)

 

Zielgruppe:

Zur Zielgruppe des Projekts gehören erwachsene, erwerbsfähige Frauen im SGB II-Leistungsbezug, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, insbesondere die ohne verwertbaren Berufsabschluss, nicht aus einer Kraft, aufgrund von Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen, eine Verbesserung ihrer Erwerbssituation oder eine Neuorientierung im Erwerbsleben erreichen können. Alleinerziehende, mit Migrationshintergrund, sofern ein gesicherter Aufenthaltsstatus vorliegt, mit geringfügigem Einkommen oder die, die trotz beruflicher Tätigkeit kein existenzsicherndes Einkommen erzielen.

 

 

Inhalte:

Eingangsphase (ca. 4 Wochen)

  • priv. Organisation
  • Persönlichkeitsstärkung & Aufklärung über Unterstützernetzwerke
  • Gleichberechtigung
  • Gesundheitsvorsorge, Ernährung & Freizeit

Hinführungsphase (ca. 4 Wochen)

  • Kompetenzcheck
  • Deutscher Arbeitsmarkt
  • Beruflicher Förderbedarf

Qualifizierungs- & Erprobungsphase (ca. 4 Wochen + 2 Wochen Praktikum)

  • Kleingruppencoachings
  • Berufsspezifische Qualifizierung
  • Bewerbungstraining & Praktikumsaquise
  • Praktikum (2 Wochen)

Reflexions- & Chancenphase (ca. 1 Woche)

  • Erfahrungsaustausch
  • Identifkation weiterer Förderbedarfe

Individuelle Nachbetreuung bei Arbeitsaufnahme

Den aktuellen Flyer zur Maßnahme finden Sie hier 

 

 

„Gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz“